yvjo ist ein Kollektiv für Design und Research. Die Projekte umfassen urbane Interventionen, Plakate, Seminare, Videos, Ausstellungen, Webseiten, Radiosendungen und Diskussionsformate.
 

Johannes Kuhn
Kommunikationsdesigner, Stadtaktivist und Dozent im Fachbereich Architektur an der HCU Hamburg
www.instagram.com/jooyvjo
 

Kristiane Fehrs
BA Kulturanthropologie, Stadtaktivistin und Studentin MA Europäische Ethnologie (HU Berlin)
 

Lukas Yves Jakel
Kommunikationsdesigner, Stadtaktivist, Filmer und Dozent im Fachbereich Architektur an der HCU Hamburg

 

Kontakt:
studio@yvjo.de
Facebook

 

PGP: 1864 D70C 9DAB F4A3 99F7 207F 8503 86B7 F602 5CE3
PGP Public: Download

 

Das Kollektiv yvjo betreibt gemeinsam mit dem Produzenten Martin Georgi das Label quietelegance records.

 

 

Presse:
form. Design Magazine
Süddeutsche Zeitung
PAGE Magazin
Filmfest Cinèma Africain!
Deutschlandradio Wissen
Neon Magazin
Design made in Germany
Schweizer Radio SRF 2 Kultur
Funkhaus Europa (WDR)
255-1 Dorfmagazin
Afropop Worldwide
Design der Zukunft
⌘E Magazin
Ze!tpunkt Magazin
Oya Magazin
Schwäbisch Media
MUCBOOK

 

Halle 6
Kollektiv yvjo
Dachauer Straße 112d
80636 München

Impressum

Haftung für Inhalte: Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

 

Haftung für Links: Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

 

Urheberrecht: Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen. © 2017

yvjo ist ein Kollektiv für Design und Research. Die Projekte umfassen urbane Interventionen, Plakate, Seminare, Videos, Ausstellungen, Webseiten, Radiosendungen und Diskussionsformate.
 

Johannes Kuhn
Kommunikationsdesigner, Stadtaktivist und Dozent im Fachbereich Architektur an der HCU Hamburg
www.instagram.com/jooyvjo
 

Kristiane Fehrs
BA Kulturanthropologie, Stadtaktivistin und Studentin MA Europäische Ethnologie (HU Berlin)
 

Lukas Yves Jakel
Kommunikationsdesigner, Stadtaktivist, Filmer und Dozent im Fachbereich Architektur an der HCU Hamburg

 

Kontakt:
studio@yvjo.de
Facebook

 

PGP: 1864 D70C 9DAB F4A3 99F7 207F 8503 86B7 F602 5CE3
PGP Public: Download

 

Das Kollektiv yvjo betreibt gemeinsam mit dem Produzenten Martin Georgi das Label quietelegance records.

 

 

Presse:
form. Design Magazine
Süddeutsche Zeitung
PAGE Magazin
Filmfest Cinèma Africain!
Deutschlandradio Wissen
Neon Magazin
Design made in Germany
Schweizer Radio SRF 2 Kultur
Funkhaus Europa (WDR)
255-1 Dorfmagazin
Afropop Worldwide
Design der Zukunft
⌘E Magazin
Ze!tpunkt Magazin
Oya Magazin
Schwäbisch Media
MUCBOOK

 

Halle 6
Kollektiv yvjo
Dachauer Straße 112d
80636 München

Impressum

Haftung für Inhalte: Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

 

Haftung für Links: Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

 

Urheberrecht: Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen. © 2017

yvjo ist ein Kollektiv für Design und Research. Die Projekte umfassen urbane Interventionen, Plakate, Seminare, Videos, Ausstellungen, Webseiten, Radiosendungen und Diskussionsformate.
 

Johannes Kuhn
Kommunikationsdesigner, Stadtaktivist und Dozent im Fachbereich Architektur an der HCU Hamburg
www.instagram.com/jooyvjo
 

Kristiane Fehrs
BA Kulturanthropologie, Stadtaktivistin und Studentin MA Europäische Ethnologie (HU Berlin)
 

Lukas Yves Jakel
Kommunikationsdesigner, Stadtaktivist, Filmer und Dozent im Fachbereich Architektur an der HCU Hamburg

 

Kontakt:
studio@yvjo.de
Facebook

 

PGP: 1864 D70C 9DAB F4A3 99F7 207F 8503 86B7 F602 5CE3
PGP Public: Download

 

Das Kollektiv yvjo betreibt gemeinsam mit dem Produzenten Martin Georgi das Label quietelegance records.

 

 

Presse:
form. Design Magazine
Süddeutsche Zeitung
PAGE Magazin
Filmfest Cinèma Africain!
Deutschlandradio Wissen
Neon Magazin
Design made in Germany
Schweizer Radio SRF 2 Kultur
Funkhaus Europa (WDR)
255-1 Dorfmagazin
Afropop Worldwide
Design der Zukunft
⌘E Magazin
Ze!tpunkt Magazin
Oya Magazin
Schwäbisch Media
MUCBOOK

 

Halle 6
Kollektiv yvjo
Dachauer Straße 112d
80636 München

Impressum

Haftung für Inhalte: Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

 

Haftung für Links: Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

 

Urheberrecht: Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen. © 2017

07/2019

Unser Kollektiv wird vom 12. bis 13. Juli an dem Diskurs-Projekt „Kunst ist Zwecklos“ des Port25 und der Kunstakademie Mannheim teilnehmen. Es ist ein interdisziplinäres Diskurs Projekt zur Standortbestimmung von Bildender Kunst im Spannungsfeld von freier künstlerischer Arbeit, politischer Vereinnahmung und gesellschaftlichem Anspruch.
www.port25-mannheim.de

06/2019

Die gesammelten Forderungen zur Entwicklung des Kreativquartier München sind beim Kanalkonzert des Dance Festivals zu hören.

06/2019

„Enteignung! Enteignung! Enteignung!“ Ein Artikel zur aktuellen Kampagne „Deutsche Wohnen & Co enteignen“ und die Lösung der Wohnungsfrage auf Klasse Gegen Klasse.
www.klassegegenklasse.org

05/2019

Das Kreativquartier München ist in Bewegung. Neben städtischen Planungen für das zukünftige Kreativquartier, gibt es Institutionen, Initiativen und Gruppen, die das Gelände beleben und sich mit dem Quartier auseinandersetzen. Mit der Plattform „Kreativquartier im Prozess“ können die Entwicklungen des Quartiers begleitet und dokumentiert werden. Hier sind aktuelle Eindrücke und Stimmen aus dem Quartier, historische Aufnahmen und Pläne sowie unterschiedliche Visionen für die Zukunft des Quartiers zu finden.
www.kreativquartier-im-prozess.de

05/2019

Gestaltung für die Ausstellung #EXIST in der Halle6 München. Ausstellung Symposium Politikum
www.halle6.net

02/2019

Werkstatt Kreativquartier
Wir bleiben alle!
www.facebook.com

02/2019

Am 01.02.2019 spricht die argentinische Aktivistin und Buchautorin Andrea D’Atri zum weltweiten Aufschwung des Feminismus.

12/2018

Sounds of Wilhelmsburg
Studierende der HafenCity Universität Hamburg haben in einem zweitätigen Seminar Klangspaziergänge in Wilhelmsburg unternommen. Dabei wurden psychogeografische Karten, Fotografien und Soundaufnahmen angefertigt. Das Material diente als Inspiration und Grundlage für eine experimentelle Auseinandersetzung mit dem Stadtteil. Auf dem FlohZinn Kulturflohmarkt konnten Besucher*innen daraus Klangstücke collagieren und die aufblasbare S-BASE zum Klangkörper von Wilhelmsburg machen.

12/2018

Plattencover und Musikvideo für die neue Ep „9 to 5 is killing me“ von Martin Georgi.
www.quietelegance.bandcamp.com

11/2018

„Der Markt entzieht uns das Recht auf Wohnen – entziehen wir die Wohnungen dem Markt!“
Unser Artikel zur Wohnungsfrage auf Klasse Gegen Klasse.
www.klassegegenklasse.org

11/2018

Webseite für die Fachschaft Architektur und Stadtplanung der Universität Stuttgart.
www.faus.de

10/2018

Das Kollektiv beteiligt sich mit einer Klanginstallation und einer Satellit Station an der Ausstellung „Space is the Place“ in der Halle 6 München.
www.halle6.net

10/2018

Poster für die Ausstellung „Space is the place“ in der Halle6 München.
www.halle6.net

10/2018

In der Satellit Portraitreihe werden verschiedene Akteur*innen aus dem Kreativquartier München vorgestellt. Was ist das Quartier und wie soll es bleiben? Was sind deine Forderungen?
www.facebook.com

09/2018

Das Studio wird zum Kollektiv! Mit dieser Veränderung wollen wir unsere Arbeitsweise interdisziplinärer ausrichten und die Grenzen des Designs austesten. Wir freuen uns Kristiane Fehrs aus dem Bereich der Stadtforschung und Kulturanthropologie bei yvjo begrüßen zu dürfen! In unserem Kollektiv für Design und Research verbinden wir forscherische und gestalterische Praxis.

09/2018

„Wir brauchen keinen entfesselten Markt! Wir brauchen eine radikale Vergesellschaftung unserer Städte!“
Unser Artikel zur Wohnungsfrage auf Klasse Gegen Klasse.
www.klassegegenklasse.org

07/2018

Das Kollektiv installiert eine temporäre „Recht auf Stadt“ Bibliothek in München. Die Bibliothek ist ein Ort für kritische Auseinandersetzung mit neoliberaler Stadtentwicklung. Die Installation ist Teil der Ausstellung „5000 Zimmer Küche Bad“.
www.5000zimmer.de

07/2018

Webseite für das Format StadtKulturen an der HafenCity Universität Hamburg. Diese Seite versteht sich als Beitrag zur kulturwissenschaftlichen Stadtforschung und nimmt die Verbindung zwischen theoretischen Konzepten von Stadt und digitalen Alltagspraktiken in den Blick.
www.stadtkulturen.net

07/2018

Im Seminar „Konzeption und Darstellung II“ erforschen Studierende die HafenCity und erstellen dabei psychogeographische Karten. Inspiriert von der situationistischen Internationalen entstehen kritische Auseinandersetzungen mit dem Stadtteil.
SoSe Architektur 2018, HafenCity Universität Hamburg

07/2018

Der Satellit ist eine mobile Planungswerkstatt für eure Ideen und Visionen, für eure Hirngespinste und Utopien. Gesammelt und gebündelt kann daraus ein Quartier für Viele entstehen. Mit dem Satellit starten wir eine Erkundung und Wunschproduktion für das Kreativquartier München.
www.facebook.com

05/2018

„Urbaner Widerstand! Gestern und Heute“ Kurzfilmreihe über die Geschichte des urbanen Widerstands in Hamburg.

12/2017

Im Rahmen des Seminars „Konzeption und Darstellung I“ gestalten Studierende Gegenentwürfe zu verschiedenenen Gebäuden in der HafenCity. WiSe Architektur 2017/18, HafenCity Universität Hamburg

01/2018

City-Hof Resolution
Verabschiedet am 27.01.2018
vom Bündnis Stadtherz
www.openpetition.de

01/2018

Picktune Radio im NRVK
Ausstellung mit Live-Set von DJ Jaywalk aka Holger Lund (Global Pop First Wave, Berlin).
www.quietelegance.de

07/2017

In Kooperation mit der HafenCity Universität Hamburg entwickelt das Studio einen beweglichen Raum für kollektive Aktionen und Designprojekte. Das Mobil durchfährt öffentliche Räume und ist offen für alle, die ihre Umgebung mitgestalten wollen. Unterwegs dockt das Mobil an lokale Strukturen und Netzwerke an. Es ist ein Multi-Tool zur Arbeit an Orten mit seinen Bewohner*innen.

06/2017

Der City-Hof e.V. streitet für den Erhalt und die soziale Nutzung des gleichnamigen Bauwerks. Die Gruppierung versteht sich als ein kritischer Begleiter städtischer Entwicklungen. Es entstehen konkrete Strategien, Handlungsräume und Aktionen. Wem gehört die Stadt? Wer entscheidet über städtische Entwicklungen und wie kann die Stadt und das alltägliche Leben in ihr zukünftig aussehen? Wie kann eine Planung und Entwicklung der Städte erfolgen, die den Bedürfnissen und Interessen ihrer Bewohner*innen entspricht? City-Hof bleibt!

10/2016 – 10/2017

Poster für das unabhängige Radioformat Picktune Radio.
www.quietelegance.de

04/2016

Interview im Form Magazin Nº 264: Verunsicherung als Methode.
www.form.de

10/2015

RescEU im Feuillton Großformat Süddeutsche Zeitung
www.sueddeutsche.de

09/2015

Entwurf einer subversiven Hilfsaktion. Wie Geflüchtete Europa retten.
„The Organisation RescEU was founded to give humanitarian aid to Europe. From our base in Africa, the Motherland, RescEU is working to improve that continent`s terrible living conditions. If we in Africa come together and go to Europe, we can help to end this growing humanitarian crisis. People have forgotten how to relate to each other. How to share. How to foster a sense of community. The role of aid workers has changed. Forget the old, outmoded idea of Europeans helping the needy in Africa.“
www.resceu.org

07/2019

Unser Kollektiv wird vom 12. bis 13. Juli an dem Diskurs-Projekt „Kunst ist Zwecklos“ des Port25 und der Kunstakademie Mannheim teilnehmen. Es ist ein interdisziplinäres Diskurs Projekt zur Standortbestimmung von Bildender Kunst im Spannungsfeld von freier künstlerischer Arbeit, politischer Vereinnahmung und gesellschaftlichem Anspruch.
www.port25-mannheim.de

06/2019

Die gesammelten Forderungen zur Entwicklung des Kreativquartier München sind beim Kanalkonzert des Dance Festivals zu hören.

06/2019

„Enteignung! Enteignung! Enteignung!“ Ein Artikel zur aktuellen Kampagne „Deutsche Wohnen & Co enteignen“ und die Lösung der Wohnungsfrage auf Klasse Gegen Klasse.
www.klassegegenklasse.org

05/2019

Das Kreativquartier München ist in Bewegung. Neben städtischen Planungen für das zukünftige Kreativquartier, gibt es Institutionen, Initiativen und Gruppen, die das Gelände beleben und sich mit dem Quartier auseinandersetzen. Mit der Plattform „Kreativquartier im Prozess“ können die Entwicklungen des Quartiers begleitet und dokumentiert werden. Hier sind aktuelle Eindrücke und Stimmen aus dem Quartier, historische Aufnahmen und Pläne sowie unterschiedliche Visionen für die Zukunft des Quartiers zu finden.
www.kreativquartier-im-prozess.de

05/2019

Gestaltung für die Ausstellung #EXIST in der Halle6 München. Ausstellung Symposium Politikum
www.halle6.net

02/2019

Werkstatt Kreativquartier
Wir bleiben alle!
www.facebook.com

02/2019

Am 01.02.2019 spricht die argentinische Aktivistin und Buchautorin Andrea D’Atri zum weltweiten Aufschwung des Feminismus.

12/2018

Sounds of Wilhelmsburg
Studierende der HafenCity Universität Hamburg haben in einem zweitätigen Seminar Klangspaziergänge in Wilhelmsburg unternommen. Dabei wurden psychogeografische Karten, Fotografien und Soundaufnahmen angefertigt. Das Material diente als Inspiration und Grundlage für eine experimentelle Auseinandersetzung mit dem Stadtteil. Auf dem FlohZinn Kulturflohmarkt konnten Besucher*innen daraus Klangstücke collagieren und die aufblasbare S-BASE zum Klangkörper von Wilhelmsburg machen.

12/2018

Plattencover und Musikvideo für die neue Ep „9 to 5 is killing me“ von Martin Georgi.
www.quietelegance.bandcamp.com

11/2018

„Der Markt entzieht uns das Recht auf Wohnen – entziehen wir die Wohnungen dem Markt!“
Unser Artikel zur Wohnungsfrage auf Klasse Gegen Klasse.
www.klassegegenklasse.org

11/2018

Webseite für die Fachschaft Architektur und Stadtplanung der Universität Stuttgart.
www.faus.de

10/2018

Das Kollektiv beteiligt sich mit einer Klanginstallation und einer Satellit Station an der Ausstellung „Space is the Place“ in der Halle 6 München.
www.halle6.net

10/2018

Poster für die Ausstellung „Space is the place“ in der Halle6 München.
www.halle6.net

10/2018

In der Satellit Portraitreihe werden verschiedene Akteur*innen aus dem Kreativquartier München vorgestellt. Was ist das Quartier und wie soll es bleiben? Was sind deine Forderungen?
www.facebook.com

09/2018

Das Studio wird zum Kollektiv! Mit dieser Veränderung wollen wir unsere Arbeitsweise interdisziplinärer ausrichten und die Grenzen des Designs austesten. Wir freuen uns Kristiane Fehrs aus dem Bereich der Stadtforschung und Kulturanthropologie bei yvjo begrüßen zu dürfen! In unserem Kollektiv für Design und Research verbinden wir forscherische und gestalterische Praxis.

09/2018

„Wir brauchen keinen entfesselten Markt! Wir brauchen eine radikale Vergesellschaftung unserer Städte!“
Unser Artikel zur Wohnungsfrage auf Klasse Gegen Klasse.
www.klassegegenklasse.org

07/2018

Das Kollektiv installiert eine temporäre „Recht auf Stadt“ Bibliothek in München. Die Bibliothek ist ein Ort für kritische Auseinandersetzung mit neoliberaler Stadtentwicklung. Die Installation ist Teil der Ausstellung „5000 Zimmer Küche Bad“.
www.5000zimmer.de

07/2018

Webseite für das Format StadtKulturen an der HafenCity Universität Hamburg. Diese Seite versteht sich als Beitrag zur kulturwissenschaftlichen Stadtforschung und nimmt die Verbindung zwischen theoretischen Konzepten von Stadt und digitalen Alltagspraktiken in den Blick.
www.stadtkulturen.net

07/2018

Im Seminar „Konzeption und Darstellung II“ erforschen Studierende die HafenCity und erstellen dabei psychogeographische Karten. Inspiriert von der situationistischen Internationalen entstehen kritische Auseinandersetzungen mit dem Stadtteil.
SoSe Architektur 2018, HafenCity Universität Hamburg

07/2018

Der Satellit ist eine mobile Planungswerkstatt für eure Ideen und Visionen, für eure Hirngespinste und Utopien. Gesammelt und gebündelt kann daraus ein Quartier für Viele entstehen. Mit dem Satellit starten wir eine Erkundung und Wunschproduktion für das Kreativquartier München.
www.facebook.com

05/2018

„Urbaner Widerstand! Gestern und Heute“ Kurzfilmreihe über die Geschichte des urbanen Widerstands in Hamburg.

12/2017

Im Rahmen des Seminars „Konzeption und Darstellung I“ gestalten Studierende Gegenentwürfe zu verschiedenenen Gebäuden in der HafenCity. WiSe Architektur 2017/18, HafenCity Universität Hamburg

01/2018

City-Hof Resolution
Verabschiedet am 27.01.2018
vom Bündnis Stadtherz
www.openpetition.de

01/2018

Picktune Radio im NRVK
Ausstellung mit Live-Set von DJ Jaywalk aka Holger Lund (Global Pop First Wave, Berlin).
www.quietelegance.de

07/2017

In Kooperation mit der HafenCity Universität Hamburg entwickelt das Studio einen beweglichen Raum für kollektive Aktionen und Designprojekte. Das Mobil durchfährt öffentliche Räume und ist offen für alle, die ihre Umgebung mitgestalten wollen. Unterwegs dockt das Mobil an lokale Strukturen und Netzwerke an. Es ist ein Multi-Tool zur Arbeit an Orten mit seinen Bewohner*innen.

06/2017

Der City-Hof e.V. streitet für den Erhalt und die soziale Nutzung des gleichnamigen Bauwerks. Die Gruppierung versteht sich als ein kritischer Begleiter städtischer Entwicklungen. Es entstehen konkrete Strategien, Handlungsräume und Aktionen. Wem gehört die Stadt? Wer entscheidet über städtische Entwicklungen und wie kann die Stadt und das alltägliche Leben in ihr zukünftig aussehen? Wie kann eine Planung und Entwicklung der Städte erfolgen, die den Bedürfnissen und Interessen ihrer Bewohner*innen entspricht? City-Hof bleibt!

10/2016 – 10/2017

Poster für das unabhängige Radioformat Picktune Radio.
www.quietelegance.de

04/2016

Interview im Form Magazin Nº 264: Verunsicherung als Methode.
www.form.de

10/2015

RescEU im Feuillton Großformat Süddeutsche Zeitung
www.sueddeutsche.de

09/2015

Entwurf einer subversiven Hilfsaktion. Wie Geflüchtete Europa retten.
„The Organisation RescEU was founded to give humanitarian aid to Europe. From our base in Africa, the Motherland, RescEU is working to improve that continent`s terrible living conditions. If we in Africa come together and go to Europe, we can help to end this growing humanitarian crisis. People have forgotten how to relate to each other. How to share. How to foster a sense of community. The role of aid workers has changed. Forget the old, outmoded idea of Europeans helping the needy in Africa.“
www.resceu.org

07/2019

Unser Kollektiv wird vom 12. bis 13. Juli an dem Diskurs-Projekt „Kunst ist Zwecklos“ des Port25 und der Kunstakademie Mannheim teilnehmen. Es ist ein interdisziplinäres Diskurs Projekt zur Standortbestimmung von Bildender Kunst im Spannungsfeld von freier künstlerischer Arbeit, politischer Vereinnahmung und gesellschaftlichem Anspruch.
www.port25-mannheim.de

06/2019

Die gesammelten Forderungen zur Entwicklung des Kreativquartier München sind beim Kanalkonzert des Dance Festivals zu hören.

06/2019

„Enteignung! Enteignung! Enteignung!“ Ein Artikel zur aktuellen Kampagne „Deutsche Wohnen & Co enteignen“ und die Lösung der Wohnungsfrage auf Klasse Gegen Klasse.
www.klassegegenklasse.org

05/2019

Das Kreativquartier München ist in Bewegung. Neben städtischen Planungen für das zukünftige Kreativquartier, gibt es Institutionen, Initiativen und Gruppen, die das Gelände beleben und sich mit dem Quartier auseinandersetzen. Mit der Plattform „Kreativquartier im Prozess“ können die Entwicklungen des Quartiers begleitet und dokumentiert werden. Hier sind aktuelle Eindrücke und Stimmen aus dem Quartier, historische Aufnahmen und Pläne sowie unterschiedliche Visionen für die Zukunft des Quartiers zu finden.
www.kreativquartier-im-prozess.de

05/2019

Gestaltung für die Ausstellung #EXIST in der Halle6 München. Ausstellung Symposium Politikum
www.halle6.net

02/2019

Werkstatt Kreativquartier
Wir bleiben alle!
www.facebook.com

02/2019

Am 01.02.2019 spricht die argentinische Aktivistin und Buchautorin Andrea D’Atri zum weltweiten Aufschwung des Feminismus.

12/2018

Sounds of Wilhelmsburg
Studierende der HafenCity Universität Hamburg haben in einem zweitätigen Seminar Klangspaziergänge in Wilhelmsburg unternommen. Dabei wurden psychogeografische Karten, Fotografien und Soundaufnahmen angefertigt. Das Material diente als Inspiration und Grundlage für eine experimentelle Auseinandersetzung mit dem Stadtteil. Auf dem FlohZinn Kulturflohmarkt konnten Besucher*innen daraus Klangstücke collagieren und die aufblasbare S-BASE zum Klangkörper von Wilhelmsburg machen.

12/2018

Plattencover und Musikvideo für die neue Ep „9 to 5 is killing me“ von Martin Georgi.
www.quietelegance.bandcamp.com

11/2018

„Der Markt entzieht uns das Recht auf Wohnen – entziehen wir die Wohnungen dem Markt!“
Unser Artikel zur Wohnungsfrage auf Klasse Gegen Klasse.
www.klassegegenklasse.org

11/2018

Webseite für die Fachschaft Architektur und Stadtplanung der Universität Stuttgart.
www.faus.de

10/2018

Das Kollektiv beteiligt sich mit einer Klanginstallation und einer Satellit Station an der Ausstellung „Space is the Place“ in der Halle 6 München.
www.halle6.net

10/2018

Poster für die Ausstellung „Space is the place“ in der Halle6 München.
www.halle6.net

10/2018

In der Satellit Portraitreihe werden verschiedene Akteur*innen aus dem Kreativquartier München vorgestellt. Was ist das Quartier und wie soll es bleiben? Was sind deine Forderungen?
www.facebook.com

09/2018

Das Studio wird zum Kollektiv! Mit dieser Veränderung wollen wir unsere Arbeitsweise interdisziplinärer ausrichten und die Grenzen des Designs austesten. Wir freuen uns Kristiane Fehrs aus dem Bereich der Stadtforschung und Kulturanthropologie bei yvjo begrüßen zu dürfen! In unserem Kollektiv für Design und Research verbinden wir forscherische und gestalterische Praxis.

09/2018

„Wir brauchen keinen entfesselten Markt! Wir brauchen eine radikale Vergesellschaftung unserer Städte!“
Unser Artikel zur Wohnungsfrage auf Klasse Gegen Klasse.
www.klassegegenklasse.org

07/2018

Das Kollektiv installiert eine temporäre „Recht auf Stadt“ Bibliothek in München. Die Bibliothek ist ein Ort für kritische Auseinandersetzung mit neoliberaler Stadtentwicklung. Die Installation ist Teil der Ausstellung „5000 Zimmer Küche Bad“.
www.5000zimmer.de

07/2018

Webseite für das Format StadtKulturen an der HafenCity Universität Hamburg. Diese Seite versteht sich als Beitrag zur kulturwissenschaftlichen Stadtforschung und nimmt die Verbindung zwischen theoretischen Konzepten von Stadt und digitalen Alltagspraktiken in den Blick.
www.stadtkulturen.net

07/2018

Im Seminar „Konzeption und Darstellung II“ erforschen Studierende die HafenCity und erstellen dabei psychogeographische Karten. Inspiriert von der situationistischen Internationalen entstehen kritische Auseinandersetzungen mit dem Stadtteil.
SoSe Architektur 2018, HafenCity Universität Hamburg

07/2018

Der Satellit ist eine mobile Planungswerkstatt für eure Ideen und Visionen, für eure Hirngespinste und Utopien. Gesammelt und gebündelt kann daraus ein Quartier für Viele entstehen. Mit dem Satellit starten wir eine Erkundung und Wunschproduktion für das Kreativquartier München.
www.facebook.com

05/2018

„Urbaner Widerstand! Gestern und Heute“ Kurzfilmreihe über die Geschichte des urbanen Widerstands in Hamburg.

12/2017

Im Rahmen des Seminars „Konzeption und Darstellung I“ gestalten Studierende Gegenentwürfe zu verschiedenenen Gebäuden in der HafenCity. WiSe Architektur 2017/18, HafenCity Universität Hamburg

01/2018

City-Hof Resolution
Verabschiedet am 27.01.2018
vom Bündnis Stadtherz
www.openpetition.de

01/2018

Picktune Radio im NRVK
Ausstellung mit Live-Set von DJ Jaywalk aka Holger Lund (Global Pop First Wave, Berlin).
www.quietelegance.de

07/2017

In Kooperation mit der HafenCity Universität Hamburg entwickelt das Studio einen beweglichen Raum für kollektive Aktionen und Designprojekte. Das Mobil durchfährt öffentliche Räume und ist offen für alle, die ihre Umgebung mitgestalten wollen. Unterwegs dockt das Mobil an lokale Strukturen und Netzwerke an. Es ist ein Multi-Tool zur Arbeit an Orten mit seinen Bewohner*innen.

06/2017

Der City-Hof e.V. streitet für den Erhalt und die soziale Nutzung des gleichnamigen Bauwerks. Die Gruppierung versteht sich als ein kritischer Begleiter städtischer Entwicklungen. Es entstehen konkrete Strategien, Handlungsräume und Aktionen. Wem gehört die Stadt? Wer entscheidet über städtische Entwicklungen und wie kann die Stadt und das alltägliche Leben in ihr zukünftig aussehen? Wie kann eine Planung und Entwicklung der Städte erfolgen, die den Bedürfnissen und Interessen ihrer Bewohner*innen entspricht? City-Hof bleibt!

10/2016 – 10/2017

Poster für das unabhängige Radioformat Picktune Radio.
www.quietelegance.de

04/2016

Interview im Form Magazin Nº 264: Verunsicherung als Methode.
www.form.de

10/2015

RescEU im Feuillton Großformat Süddeutsche Zeitung
www.sueddeutsche.de

09/2015

Entwurf einer subversiven Hilfsaktion. Wie Geflüchtete Europa retten.
„The Organisation RescEU was founded to give humanitarian aid to Europe. From our base in Africa, the Motherland, RescEU is working to improve that continent`s terrible living conditions. If we in Africa come together and go to Europe, we can help to end this growing humanitarian crisis. People have forgotten how to relate to each other. How to share. How to foster a sense of community. The role of aid workers has changed. Forget the old, outmoded idea of Europeans helping the needy in Africa.“
www.resceu.org

yvjo ist ein Kollektiv für Design und Research. Die Projekte umfassen urbane Interventionen, Plakate, Seminare, Videos, Ausstellungen, Webseiten, Radiosendungen und Diskussionsformate.
 

Johannes Kuhn
Kommunikationsdesigner, Stadtaktivist und Dozent im Fachbereich Architektur an der HCU Hamburg
www.instagram.com/jooyvjo
 

Kristiane Fehrs
BA Kulturanthropologie, Stadtaktivistin und Studentin MA Europäische Ethnologie (HU Berlin)
 

Lukas Yves Jakel
Kommunikationsdesigner, Stadtaktivist, Filmer und Dozent im Fachbereich Architektur an der HCU Hamburg

 

Kontakt:
studio@yvjo.de
Facebook

 

PGP: 1864 D70C 9DAB F4A3 99F7 207F 8503 86B7 F602 5CE3
PGP Public: Download

 

Das Kollektiv yvjo betreibt gemeinsam mit dem Produzenten Martin Georgi das Label quietelegance records.

 

 

Presse:
form. Design Magazine
Süddeutsche Zeitung
PAGE Magazin
Filmfest Cinèma Africain!
Deutschlandradio Wissen
Neon Magazin
Design made in Germany
Schweizer Radio SRF 2 Kultur
Funkhaus Europa (WDR)
255-1 Dorfmagazin
Afropop Worldwide
Design der Zukunft
⌘E Magazin
Ze!tpunkt Magazin
Oya Magazin
Schwäbisch Media
MUCBOOK

 

Halle 6
Kollektiv yvjo
Dachauer Straße 112d
80636 München

Impressum

Haftung für Inhalte: Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

 

Haftung für Links: Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

 

Urheberrecht: Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen. © 2017